» Blasenentzündungen – Tipps zur Behandlung und Vorbeugung «

Blasenentzündungen sind nicht nur störend und unangenehm, vor allem sind sie sehr schmerzhaft. Bei Blasenentzündungen ist der Harndrang beinahe ständig spürbar und der Gang zur Toilette schenkt nie die erwünschte Erleichterung. Tröpfchenweises Wasserlassen begleitet von starkem Brennen und Stechen lässt die meisten sofort zum Arzt gehen, der dann auch eine sogenannte Zystitis diagnostiziert. Der Arzt verschreibt bei einer Zystitis meist sofort Antibiotika, doch gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, um Blasenentzündungen zu heilen und auch vorzubeugen.

Ohne Antibiota bei einer Zystitis

Das wichtigste aller Hausmittel ist Wärme. Dabei beschränkt es sich nicht auf die warmen Füße, die zur Heilung und Vorbeugung wichtig sind, auch Wärmeflaschen, Kräuter oder Kischkernsäckchen schenken eine wohlige Erleichterung. Besonders wertvolle Tipps liefert auch www.blasenentzuendungen.com.

Zusätzlich sollte dem Harndrang zwar nachgegeben werden, und auch die Blase immer vollständig entleert werden, jedoch ist es zu vermeiden, diese mit Druck zu leeren.

Die beliebtesten alternativen Heilmittel sind natürlich Tees, die die Blase spülen. Täglich sollten davon mehrere Liter getrunken werden. Während einer akuten Blasenentzündung sollten diese Heißgetränke aber nicht gezuckert oder anders gesüßt werden. Auch auf Zitronensaft als geschmackliche, oder vermeintlich gesunde Beigabe ist zu verzichten. Cranberries getrocknet, frisch oder als Saft sind eine schmackhafte und überaus wirksame alternative zu Brennesseltee, Birkenblättertee und Kamillentee.

Ebenfalls sehr wirksam ist ein Sud aus frischen Ingwerwurzeln. Die Inhaltsstoffe des Ingwers wirken entzündungshemmend und wurden schon vor hunderten Jahren in der chinesischen Medizin als Allheilmittel besonders bei entzündlichen Frauenkrankheiten angewendet.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Im Winter ist es wichtig, immer warme Socken zu trage, und darauf zu achten, dass die Füße immer warm sind. Hygiene ist für Frauen, die leicht anfällig für Blaseninfekte sind, oberste Priorität. Desinfektionstücher oder Sprays sind ein Muss bei Besuchen auf öffentlichen Toiletten.
Das berühmte Ausziehen der nassen Badesachen nach dem Schwimmen ist nicht nur eine lästige und oft belächelte Anweisung der Großeltern, alleine dadurch kann im Sommer eine Blasenentzündung vermieden werden.

Neuigkeiten

Über SGA

SGA steht für soziale Gruppenarbeit. Wir möchten Ihnen diesen pädagogischen Lernansatz auf unserer Website näher bringen und hoffen, dass Sie viele Infos aus unseren Arbeiten und Beispielen ziehen können.